Dropbox für Mac

Das Synchronisieren von Dateien zwischen mehreren Geräten, die nicht im selben Netz sind, ist nicht immer einfach. Dropbox ermöglicht dies schnell.

Wer mehrere Macs, iPhone, iPad und möglicherweise noch einen Windows-PC sein eigen nennt, kennt das Problem mit dem Dateiaustausch. Mal eben schnell eine Datei von einem Rechner an den anderen schicken ist nicht immer einfach. Abhilfe schafft Dropbox für Mac, das mittlerweile für alle wichtigen Plattformen zum kostenlosen Download bereit steht. Das Tool legt einen eigenen Ordner an, in dem Dateien abgelegt werden, die dann auf allen Computern verfügbar sind, die mit dem verwendeten Dropbox-Konto verknüpft sind – das gilt für Windows sowie für Mac.

 Die Funktionsweise von Dropbox für Mac

Bei der Installation legt das Programm einen eigenen Ordner im Verzeichnis des Benutzers an, dessen Inhalte fortan automatisch mit den Daten im Internet synchronisiert werden. Für den schnellen Austausch großer Dateien zwischen Rechnern, die im gleichen lokalen Netzwerk sind, gibt es einen so genannten LAN-Sync zwischen Macs und PCs. Das Besondere ist dabei, dass man nicht gezwungen ist, Dropbox für Mac auf allen Rechnern zu installieren, die man nutzt, da es auch eine Web-Version im Browser gibt. Auch dadurch hat man Zugriff auf alle Dropbox-Ordner.

Mit Dropbox für Mac synchronisieren Sie schnell und einfach ihre Dateien auf mehreren PCs.

Dropbox für Mac: Downloads für jeden zugänglich machen

Zusätzlich gibt es bei Dropbox für Mac (genauso aber auch in der Windows- oder Linux-Version) einen Public-Ordner: Alles, was ihr in diesen Ordner legt, kann als Download-Link für andere Leute genutzt werden. Pro Datei wird ein Download-Link erstellt, den man an beliebig viele Leute weiterschicken kann. Dieser Link kann auch mehrere Dateien umfassen, zum Beispiel Bilder – Dropbox macht daraus dann automatisch eine Bildergalerie.
Standardmäßig hat man zu Beginn zwei Gigabyte kostenlosen Speicherplatz. Mit Hilfe von verschiedenen Aktionen kann dieser schnell um mehrere Gigabyte ausgeweitet werden. Wem dies nicht genügt, kann auf die kostenpflichtigen Varianten umsteigen.

Dropbox ist unter anderem für Mac, Windows, Linux, Android, iOS und BlackBerry verfügbar. Weitere Filesharing-Programme finden Sie in der entsprechenden Rubrik.

zum Hersteller
von

Weitere Themen: Dropbox

Dropbox für Mac Download auf deinem Blog!

Dropbox für Mac downloaden
Füge den HTML-Code in deinen Blog oder deine Webseite ein:
Weitere Artikel zu Dropbox für Mac

  1. Android Hack: Mehrere Dropbox-Accounts einrichten

    von Jonas Wekenborg
    Android Hack: Mehrere Dropbox-Accounts einrichten

    Dropbox gilt als einer der besten Online-Datenspeicher-Dienste weithin und ermöglicht es euch von überall her auf die Daten eines Ordners zuzugreifen. Kostenlos und zuverlässig hat Dropbox allerdings einen Nachteil: Auf Android-Geräten lässt die App nur einen...


  2. Was tun, wenn die Dropbox voll ist?

    von Marco Kratzenberg
    Was tun, wenn die Dropbox voll ist?

    Am Anfang freut man sich noch über das Platzangebot: “2 GB? Die kriege ich mit meinen paar Dateien doch nie voll”. Doch irgendwann kommt die Meldung. Die Dropbox ist voll. Dann muss man aktiv werden.

  3. Dropbox Speicher erweitern: So geht es kostenlos

    von Martin Maciej
    Dropbox Speicher erweitern: So geht es kostenlos

    Mit der Standardanmeldung bei Dropbox stehen einem 2 GB Speicherplatz zur Verfügung. Verschiebt man einige Dateien in die Cloud, sind diese schnell belegt. Mit einigen Tricks kann man den Dropbox Speicher erweitern – und das vollkommen kostenlos. Erfahrt hier...

  4. Dropbox-Ausfall: Keine Nutzerdaten geklaut

    von Thomas Konrad
    Dropbox-Ausfall: Keine Nutzerdaten geklaut

    Die Hacker-Gruppe The 1775 Sec brüstete sich damit, den Speicherdienst Dropbox gehackt zu haben, veröffentlichte sogar ein Dokument mit Nutzerdaten - die waren allerdings falsch. Lediglich eine mutwillige Server-Überlastung zwang den Dienst in die Knie.

Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz